C1 überzeugt mit 3:0 auch beim Hastener TV

[28.08.2021] Nach zuletzt drei zweistelligen Ergebnissen gab es kurz vorm Saisonstart nochmal einen wirklichen Härtetest bei der C1 aus Hasten , die in dieser Saison in der Bergischen Leistungsklasse startet. Beim Aufwärmen war man von deren Physis schon beeindruckt, aber mit dem Anpfiff waren die Blütenstädter voll da. Die Viererkette mit den Innenverteidigern Anton und Said stand sicher. Im zentralen Mittelfeld hatten wir im 4141 auf ein spiel- und kampfstarkes Dreieck aus Kaniwar, Paul und Bryan gesetzt. Die erste Chance hatte dann auch Leichlingen nach Flanke von Tim, aber Dominiks Kopfball fehlt Härte und Präzision. Anschließend ist es Bryan zwei Mal mit zu unplazierten Schüssen. In der 22. Minute dann aber Paul mit dem starken Pass in die Tiefe und Tim aus 16m ins Eck zum 0:1. Anschließend muss Paul aber mit Schmerzen raus. Bis zur Halbzeit passiert nicht mehr viel. Leichlingen mit Übergewicht und hinten total souverän, die einzige Chance der Remscheider ein Freistoß an die Latte.
In der zweiten Halbzeit geht Dominik auf den linken Flügel und Ben auf den rechten. Das zahlt sich aus. Tempolauf Dominik, lässt zwei Gegenspieler stehen, guter Schuss, der starke Torwart kann nur klatschen lassen, aber Rafael ist hellwach und schießt das 0:2. Kurz darauf hat Tom die Entscheidung auf dem Fuß, super Querpass von Ben und Tom aus 8m knapp am Tor vorbei. In der 60. Minute kommt Paul nochmal rein. Nur zwei Minuten später Tim über rechts, toller Querpass und die Tormaschine Paul trifft in seinem 15. Spiel (41 Tore) in Folge und macht mit dem 3:0 den Sack zu.
Aber Hasten will den Ehrentreffer, Ecke, Kopfball knapp drüber. Dann Pass in die Tiefe, der Stürmer läuft alleine aufs Tor der Blütenstädter, in letzter Sekunde an der 16er Grenze grätscht Dennis den Ball ohne Foul zur Ecke. Dann wirds turbulent. Ecke, Schuss aus 6m, Max wehrt ab, liegt am Boden, Nachschuss aus 7 m halbhoch, Torschrei der Remscheider schon auf den Lippen, aber Said wirft sich aus dem Nichts kommend in den Ball und verteidigt die Null. Dann ist Schluss.
“Läuferisch, kämpferisch und taktisch hat die Mannschaft das heute gut gemacht. Abwehrverbund war überragend, Zentrale hatten wir im Griff und unsere Außen haben viel Alarm gemacht. Wir sind für den Saisonstart bereit.”