Spielerisch starke E1 verliert Pokalmatch gegen stark verteidigende Höhscheider 2:3

[28.08.2021] Die Leichlinger Jungs starteten mit viel Leidenschaft in das erste Pflichtspiel seit fast einem Jahr. Druckvoll stürmten sie von Beginn an in die Hälfte des Sportring und ließen dem Gastgeber kaum Zeit zum Luftholen.

Arne prüfte in den ersten beiden Minuten den Torhüter zweimal, dann war Julius einschussbereit (4. Min.), wenig später pariert der Torwart einen Knaller von Arne, klärt vor dem frei stehenden Vinni und hält damit sein Team ein weiteres Mal im Spiel.

Wenig später verwandelt Vinni eine Ecke fast direkt, der Ball trudelt aber am langen Pfosten ins Aus. Leichlingen macht das Tor nicht und Solingen bekommt mehr und mehr die Chance, zu kontern.

Leif und Jona können klären, Torwart Hanno sichert den Ball. Die erste wirklich gefährliche Situation der Solinger entsteht in der 12. Minute, der Schuss geht aber am langen Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite belagert Leichlingen weiter die Solinger Hälfte, die Verteidigung steht aber gut und Jona versucht es mit einem Weitschuss (18.). Aram und Zamil kommen nun von der Bank in den Sturm. Zamil trifft im Strafraum den Ball nicht richtig, Aram stört den Torwart bei der Ballaufnahme und es gibt eine Ecke, die wieder nichts einbringt. Stattdessen ein weiterer Solinger Konter, der erste richtige Schuss auf das Tor – 1:0 für den Gastgeber (22. Minute).

Leichlingen ist geschockt und wird etwas flatterig, rettet sich aber in die Halbzeitpause. Aber die Gastgeber nehmen ihre Euphorie mit in die zweite Hälfte. Solingen startet besser, bald erarbeiten sich die Gäste aber wieder mehr Spielanteile und Chancen. Ein schöner Freistoß von Arne wird vom Torhüter abgeklatscht (29. Minute). Das Tor bleibt wie vernagelt, die Solinger Verteidigung arbeitet vielbeinig und der Torwart steht immer richtig.

So kommt es, wie es kommen muss. Solingen überbrückt mit einem langen Ball das Mittelfeld und erzielt das 2:0 dann mit einem Weitschuss (32. Minute).

Das erneute Gegentor spornt die Leichlinger noch mehr an. In der 33. Minute dribbelt sich Vinni durch die Abwehr, lässt vier Spieler stehen und vollendet sicher zum Anschlusstreffer. Ein weiterer Freistoß von Arne geht knapp vorbei, das hätte in der 35. Minute der Ausgleich sein müssen.

Stattdessen fällt das 3:1. Nach einem wuchtigen Konter wird der letzte Verteidiger ausgedribbelt und der Solinger Stürmer verwandelt. (38. Min.)

Leichlingen antwortet erneut. Ein schöner Linienpass von Jona wird von Vinni aufgenommen und zum erneuten Anschluss verwertet – 3:2 (47 Min.).

Den Schlusspunkt setzt ein Weitschuss von Arne, aber leider wieder knapp am Pfosten vorbei. Sportring Solingen hat mit einer kämpferischen Leistung den Einzug in die zweite Pokalrunde gegen spielerisch starke Leichlinger, die das Tor nicht trafen, geschafft.

„Das war mit das beste E-Jugendspiel, das unsere Jungs gezeigt haben: viel Spielfreude, eine gute Passquote und zahlreiche Abschlüsse. Aber da fehlte die Präzision und manchmal auch der nötige Druck,“ war Trainer Dirk Heinrich trotz der Niederlage guter Dinge. „Natürlich verliert niemand gerne, zumal nicht im Pokal,“ ergänzt Trainer Reinhold Rünker- „Wichtig ist aber, dass die Jungs spielerische Fortschritte gemacht haben. Es gibt Niederlagen, an denen man wächst. Heute könnt es so eine gewesen sein.“