C1 wieder Tabellenführer- 14:0 im Nachholspiel gegen Richrath

[30.09.2021] Am Donnerstagabend fand für die C1 das dritte Spiel in sechs Tagen statt, da galt es zu rotieren, insbesondere weil am Samstag schon mit Baumberg ein Spitzenspiel der Leistungsklasse wartet. Durch die vorgenommenen Wechsel war zu Beginn das Pressing etwas unkoordiniert. So konnte sich Richrath in den ersten Minuten immer wieder rauskombinieren und war um Konterversuche bemüht. In der 8. Min eroberte dann aber Leon den Ball, passte stark mit links auf den in die Mitte gerückten Kapitän Ben, der das 1:0 machte. In der 13. Min dann starkes Pressing, nur noch der Torhüter ist anspielbar, aber Bryan im höchsten Tempo drauf, spitzelt den Ball weg und erhöht zum 2:0.

Auf den Geschmack gekommen holt sich Bryan seinen nächsten Scorerpunkt: Pass auf den Torjäger und Leon mit der Vorentscheidung zum 3:0 bereits in der 16. Minute. Dann taucht Dominik mal ungewohnt rechts auf, Tempolauf, Abschluss und 4:0.

Leon schraubt dann sein Torkonto in der Meisterschaft auf 14 Tore mit einem Doppelpack nach Vorlagen von Luis und Dominik in der 25. und 26. Minute.

Mit dem 6:0 geht es in die Halbzeitpause, Leon und Dominik dürfen sich für Baumberg ebenso schonen wie Jack und Bryan. Dennoch ist kein Bruch im Spiel. Tom kurbelt das Spiel zusammen mit Robert und Ben stark an. Auf den Außen sollen jetzt Yannick und Tim wirbeln. Und Yannick ist es auch, der den Torreigen in der 42. Min wieder eröffnet. Er macht kurz und trocken das 7:0. Dann ist es Tim nach Ecke von Ben mit dem Kopf zum 8:0.

In der 46. Min gibt es dann Elfmeter und Stimmungskanone Kilian wird von allen nach vorne geschoben. Souverän verwandelt er halbhoch links zum 9:0. Zweistellig darf es dann Trainersohn Yannick machen. Nach Traumsolo legt Tim quer und Yannick zeigt Abstauberqualitäten. Dann wechseln Yannick und Anton die Positionen, denn Tom und der wieder eingewechselte Bryan füttern jetzt die linke Seite. Und in der 53. Min eröffnet Tom den Angriff, an dessen Ende auch Anton sein Tor zum 11:0 macht. Nach vier Spielen Pause macht Rafael dann das, was die Trainer vorm Spiel von ihm gefordert hatten, einen Doppelpack. Den Schlusspunkt darf Tim setzen. Nach Vorlage von Robert marschiert Tim in seiner unnachahmlichen Art die Linie runter, in den Strafraum, könnte quer legen, aber der Erfolg gibt immer Recht…langes Eck Endstand 14:0.

“In sehr ungewohnter Aufstellung war das ein sehr starkes Spiel von allen, schöne Spielzüge, einige Spieler konnten geschont werden, jetzt freuen wir uns auf das Spitzenspiel gegen Baumberg”, so Trainer Michael Wirz.