C1 auch gegen VfB Hilden C2 mit 4:1 erfolgreich

[09-10.2021] Vor der Herbstferienpause sollten alle Jungs nochmal Spielzeit gegen einen starken Gegner bekommen – deshalb ging es gegen den Tabellenzweite der Kreisleistungsklasse Düsseldorf. Die hochtalentierte 08er Truppe will in der nächsten Saison in der Niederrheinliga spielen und ließ die Leichlinger in den ersten zehn Minuten schlecht aussehen. Gefühlt 80% Ballbesitz und sicheres Kombinationsspiel brachte die Blütenstädter arg zum Hinterlaufen. In der 10. Minute ist ein Freistoß für Hilden eine gute Reingabe und der Leichlinger Innenverteidiger verlängert unglücklich per Kopf ins eigene Tor zum 0:1.

Danach waren die Gäste aber wach gerüttelt. Leon prüft in der 14. Min erstmalig den starken Torhüter. In der 16. Min  bringt Bryan dann eine Ecke lang und hoch auf Tim, der sicher mit dem Kopf zum 1:1 trifft. Das Spiel ist jetzt auf Augenhöhe und in der 21. Min gibt es erneut eine Ecke für Leichlingen. Diesmal kommt der Ball von Bryan auf den langen Pfosten, Dominik nagelt den Ball volley ans Lattenkreuz. In der 26. Minute muss Torwart Robert retten, riskiert Kopf und Kragen und kassiert beim Luftkampf eine starke Prellung. Der Ball war geklärt, aber Max muss Robert früher ersetzen als geplant. Mit dem leistungsgerechten Unentschieden geht es in die Halbzeit.

Beide Teams wechseln ordentlich durch, aber schnell ist zu sehen, dass Leichlingen in der Breite stãrker aufgestellt ist. Nur eine Minute ist gespielt, da gibt Ben auf Leon und der Torjäger zieht aus 16 Metern ab zur 2:1 Führung. Die frischen Spieler bringen viel Wind ins Spiel, die Zweikämpfe gewinnen nun die Blütenstädter. In der 42. Min kommt ein halbhoher Steckpass, der Hildener Abwehrspieler wehrt den Ball mit der Hand ab und es gibt Elfmeter. Souverän und unten rechts macht Leon das 3:1.

Das Spiel ist zweikampfintensiv, aber nicht unfair. Dennoch zeigt der Schiedsrichter Jack und Kaniwar gelb, ein Hildener muss sogar 5 Minuten runter. Said immt sich  in der 57. Minute den Ball aus fast 30 Metern und hämmert ein Pfund aufs Tor, das der Torwart nur knapp über die Latte lenken kann. In der 64. Min macht Dominik dann den Deckel drauf, aus 18 Metern trifft er mit seinem linken Fuß ins untere linke Eck zum 4:1.
Hilden wirft nochmal alles nach vorne, aber die von Said organisierte Abwehr lässt nur noch eine Chance zu. Max bleibt gefühlt ewig stehen, als der Stürmer vor ihm allein auftaucht – und hält den Schuss sensationell. Dann ist Schluss.

“Das war das 17. Spiel seit Juni, die Jungs waren all die Wochen hungrig und motiviert. Heute haben wir aus genau diesem Grund gewonnen. Weil jeder wenn er spielt alles reinhaut. Jetzt tanken wir mal 2 Wochen Kraft,” freut sich auch Trainer Michael Wirz über die Herbstferien.