D2 schließt Hinrunde mit gutem zweiten Platz ab – 8:3-Sieg bei Gräfrath D2

[11.12.2021] Im Nachholspiel zum Abschluss der Herbstrunde konnte sich die D2 des SC Leichlingen weder verbessern, noch verschlechtern. Gräfrath D2 hingegen hätte noch um einen Platz nach vorne auf Position neun klettern können und nutzte die Situation aus, dass sich Leichlingen mit einer veränderten Aufstellung erst noch sortieren musste. In der 6. Minute fiel der 1:0-Führungstreffer für den Gastgeber, der aber bereits in der 9. Minute durch Leichlingen egalisiert werden konnte. Gräfrath D2 ließ aber nicht locker und ging in der 17. Minute erneut mit 2:1 in Führung.

Leichlingen schüttelte sich aber nun einmal kräftig und zog das Spiel an sich – im direkten Gegenzug glichen die Blauen aus und konnten in der 26. Minute dann auch verdient in Führung gehen. Die neue Formation hatte sich nun gefunden, das Team übte Druck im Gräfrather Strafraum aus und zwang einen Gräfrather Verteidiger zum Eigentor, woraufhin Leichlingen mit einer 4:2-Führung in die Halbzeitpause gehen konnte.

Zur zweiten Halbzeit wurde auf Leichlinger Seite weiter experimentiert, dem Zusammenspiel tat dies aber kaum einen Abbruch. In der 34. Minute konnte auf 5:2 erhöht werden, ein Strafstoß in der 38. Minute wurde sicher verwandelt – 6:2. Spätestens mit den Toren zum 7:2 (45.) und 8:2 (49.) war das Spiel entschieden, der Gräfrather Treffer zum 8:3 (59.) nur eine Korrektur, die dem nicht nachlassenden Engagement der Gräfrather Rechnung trug.

“Das war heute sicher nicht unser bestes Spiel, weil wir viel ausprobiert haben,” so Trainer Freddie Kramer. “Aber insgesamt war das ein ungefährderter Sieg, der unseren zweiten Tabellenplatz in der Gruppe untermauert.” Trainer Mike Budde lobt die Ergebnisse und die Spielfortschritte in den letzten Monaten: “Wir haben von zehn Spielen nur ein Spiel verloren und haben in vielen Situationen wirkliche schöne Spielzüge gezeigt. Aber da geht noch mehr und wir werden weiter daran arbeiten. Das Trainerteam ist sehr stolz auf das, was das Team bislang gezeigt hat und wir bedanken uns bei den Spielern, Eltern und Mithelfenden und wünschen allen eine schöne Weihnachtspause.”