C1 setzt gute Vorbereitung bei Blau-Weiß Hand mit 3:1 fort

[29.01.2022] m dritten Spiel der Vorbereitung forderte die C1 am Samstag Verbandsligisten des SV Blau-Weiß Hand U15 aus Bergisch Gladbach heraus.

Dem zwei Ligen höher spielenden Gegner sollte im Spiel zwar Respekt entgegen gebracht, aber keinesfalls ängstlich gespielt werden: Leichlingen wollte wie üblich das Spiel selbst bestimmen. Während der ersten 10 Minuten des „Abtastens“ kam keine Seite zu Torchancen. Das Spiel fand nahezu ausschließlich im Mittelfeld statt. In der 14. Minute gelang es Dominik trotz physischer Überlegenheit des Gegners  sich über die linke Seite durchzusetzen. Seine diagonale Hereingabe konnte Tim am langen Pfosten gut kontrollieren und eiskalt flach in die lange Ecke zur Leichlinger Führung einschieben. BW Hand fand keine Mittel gegen die sehr gut organisierte Defensive vom SCL. Die beiden Innenverteidiger Said und Luis hatten den Mittelstürmer des Gegners immer im Griff.

Leichlingen hatte wieder die besseren Möglichkeiten: in der 21.Minute kann ein Eckball von der linken Seite durch BW Hand nicht geklärt werden. Im Tumult liegt der Ball plötzlich in Höhe des Elfmeterpunktes und Kaniwar schiebt gedankenschnell den Ball flach in die linke lange Ecke – 2:0 für die Blauen.

Spätestens ab diesem Zeitpunkt hatte der SCL das Spiel vollständig unter Kontrolle. Bis zur Halbzeit war nur noch ein Freistoß von Hand bemerkenswert, der zwar hart, aber unplatziert in den Armen des Leichlinger Keepers Max landete.

Verabredungsgemäß kamen in der zweiten Halbzeit dann alle Ersatzspieler zum Einsatz. Der erste Angriff in der zweiten Halbzeit gehörte sofort dem SCL Ein Eckball durch Ben von der linken Seite verwertete Tim zu seinem zweiten Treffer in der 36.Minute per Kopf – 3:0. Dies war ein Wirkungstreffer beim Gegner.

Erst in der 46.Minute gelang es Hand, sich mit einem tiefen Ball über die linke Seite durchzusetzen und zum 3:1 zu verkürzen. In der nachfolgenden Zeit hatte der Gastgeber zwar leichtes spielerisches Übergewicht, konnte aber nur noch einmal ein gute Chance erarbeiten. Der gegnerische Stürmer konnte alleine auf Keeper Max zu laufen, der diese Situation herausragend für sich entscheiden konnte und den 3:1-Sieg festhielt.

„Heute haben wir zumindest in der zweiten Halbzeit gegen 12 Mann gespielt – es gab zahlreiche fragwürdige Abseitsentscheidungen und Zeitstrafen gegen uns.. Dieser Sieg resultiert aus dem hervorragenden Teamgeist und Siegeswillen dieser Truppe. Unsere Jungs hatten das Spiel überwiegend unter Kontrolle und hinten wenig zugelassen. Ein verdienter Sieg der Truppe.“ resümierte Co-Trainer Marcel Welter, der diesmal alleine an der Linie stehen musste. „Nächste Woche steht der letzte Test gegen die Mannschaft von Solingen Wald aus der Bergischen Leistungsklasse, ehe darauf die Rückrunde endlich startet.“