Verschenkter Sieg – 4:4 bei Solingen Wald C1

[05.02.2022] In der Trainingswoche waren nur zwölf Jungs bei beiden Einheiten, woraufhin sich die Anfangsformation von allein aufstellte.

Ziel war es in der ersten Halbzeit ein Ergebnis zu erspielen, dass in der 2. Halbzeit noch alle Chancen offen lassen sollte. Aber das „letzte Aufgebot“ es nach kleinen Anlaufschwierigkeiten deutlich besser als erwartet. Das Spiel war absolut auf Augenhöhe, auch wenn die erste hochkarätige Chance Wald nach Ballverlust im Spielaufbau von Leichlingen in der 15. Min hatte: der Ball wird außen verloren,  der Rechtsaußen dringt in den Strafraum ein, legt quer und der Stürmer muss aus fünf Metern nur noch einschieben, aber Torwart Robert hält ihn irgendwie. Der Safe pusht das Team. Den Abschlag von Robert nimmt Dominik auf, geht durch und macht das 0:1. In der 28. Min wieder Ballverlust. Kaniwar und Rafael im Mittelfeld verlieren trotz Überzahl den Zweikampf, Schuss aus 25 Metern schlägt im Winkel ein – der Ausgleich zum 1:1. Paul und Dominik haben beide die Führung auf dem Fuß, aber erst in der 31. Min ist es Paul, der sich mal wieder durchtankt und zum 2:1 nach Vorlage von Ben zum Halbzeitstand einnetzt.

Insgesamt war es eine absolut verdiente Führung; die Abwehr war stabil, im Mittelfeld gab es zwar spielerische Defizite gegenüber Wald, kämpferisch war es überzeugend und mit Paul und Dominik offensiv immer gefährlich.

Zur zweiten Halbzeit gab es dann sechs Wechsel und die Halbzeit wurde turbulent. Bei einem Zweikampf mit Bryan im Mittelfeld verliert sein Gegenspieler komplett die Nerven und schlägt Bryan mit der Faust ins Gesicht. ROT in Spielminute 38 für den Solinger Spieler. Die Blütenstädter waren nun also in Überzahl und fünf Minuten später dribbelt Dominik links durch, sein Pass geht auf Paul und er machts „Paul-klassisch“:. Granate, nix zielen,  aus acht Metern den Torwart abgeschossen, dann im Nachschuss zum 1:3.

Aber die Abstände in den Ketten stimmen gar nicht mehr, nachdem Kapitän Ben in der 46. Minute so umgetreten wird, dass er verletzt raus muss. In der 48. Minute war dann plötzlich unfassbar viel Platz für Wald, ein 40-Meter-Flachpass geht in den freien Raum zum Stürmer, wo auch die Viererkette nicht aufmerksam ist und Torwart Max chancenlos ist – nur noch 2:3.

In der 51. Min dann die Antwort durch einen Eckball von Kaniwar und der Verteidiger Dennis ist der Herr der Lüfte… mit dem Kopf stellt Leichlingen auf 2:4.

Damit schien der Deckel drauf zu sein, aber unerwartete Fehler im Stellungsspiel der Leichlinger erlauben Wald in der 62. Min eine Kopie des 2:3 – Anschluss zum 3:4. Dominik hat dann das 5:3 auf dem Fuß, aber seine sehr gute Performance wird nicht belohnt, der Keeper kann halten. Mehr Glück ist den Solingern beschieden: ein Schuss aus 25 Metern schlägt unter die Latte ein. Mit dem 4:4 endet das Spiel.

“Das Unentschieden fühlt sich wie eine Niederlage an. Obwohl heute zahlreiche Spieler fehlten, waren wir gegen den höherklassigen Gegner das bessere Team und hatten in Überzahl bis zum 4:2 alles völlig im Griff. Fußball ist zu 90% Kopf, einigen Spielern ging heute vielleicht mental etwas die Luft aus, anders ist die hohe Fehlerquote kaum zu erklären. Erstmals seit über 2 Jahren kassieren wir mehr als 3 Tore in einem Spiel,“ kann Michael Wirz die Enttäuschung über den verpassten Sieg nicht leugnen. „Wir hoffen, dass in den nächsten Trainingseinheiten wieder alle dabei sein und wir wieder konzentriert arbeiten können”.