C1 besiegt Sportfreunde Baumberg U15 mit 1:0

[26.02.2022] Am Samstag trat die C1 für einen echten Härtetest bei der U15 der Sportfreunde Baumberg an, die aktuell Platz 2 der Bergischen Leistungsklasse belegen. Bei schönem Sonnenschein ging es auf der Bezirkssportanlage der Sportfreunde bereits früh um 10:30 Uhr aufgrund der jüngsten Ereignisse in der Ukraine mit einer Schweigeminute los.

Mit dem Anpfiff rollte bereits der erste Angriff der Sportsfreunde auf das Leichlinger Tor. Der Baumberger Rechtsverteidiger überlief pfeilschnell und ging in die Box, wo die Hintermannschaft des SCL mit etwas Glück zum Eckball klärte.

In der vierten Spielminute konnte der SCL im Aufbauspieler der Sportfreunde den Ball erobern. Leon lief mit Tempo auf den letzten Baumberger Verteidiger, hat das Auge für den rechts mitgelaufenen und besser positionierten Spieler Tim – Passspiel nach rechts, kurze Ballannahme und clever schiebt Tim den Ball zum 1:0 ins lange Eck. Keine Chance für den Baumberger Schlussmann. Kurz nach dem Anpfiff rollt der nächste Leichlinger Angriff und Leon erhält aus ca. 14 Meter eine gute Abschlussmöglichkeit, scheitert jedoch am gut reagierenden Keeper.

Nachfolgend übernimmt Baumberg das Spielgeschehen und hat mehr Ballbesitz. Leichlingen muss dann verletzungsbedingt umstellen, doch die Defensive bleibt stabil. Baumberger versucht es aus der Distanz, Keeper Max kann die Bälle aber kontrollieren.

Kurz vor der Halbzeit ein weiterer verletzungsbedingter Wechsel bei Leichlingen, so dass in der Pause weitere Positionen getauscht werfen müssen, um wieder etwas mehr Ordnung ins Spiel zu bringen.

Baumberger übernimmt im zweiten Spielabschnitt entschlossen das Kommando, um den Rückstand aufzuholen. Trotz der kompakten Leichlinger Staffelung und dem permanenten Verschieben der Leichlinger konnten sich die Baumberger einige Torchancen herausspielen, scheiterten aber spätestens Keeper Max, der mit einigen guten Paraden zur Stelle war.

Auf Leichlinger Seite konnte leider kein Konter mehr zielführend gefahren werden, es gab nur wenig Entlastung für die Hintermannschaft des SCL. Als der Schiedsrichter pünktlich Abpfiff, war eine „kleine“ Sensation perfekt.

„Die Jungs haben heute alles reingeworfen und um jeden Meter gefightet. Gegen unsere kompakte Defensive fanden die Baumberger keine Lösung. Leider konnten wir in Halbzeit 2 nur noch wenige offensive Akzente setzen, aber am Ende geht es gegen einen solchen Gegner auch mal darum, eine knappe Führung über die Zeit zu bringen. Ich hebe ungern einzelne Spieler hervor, aber heute können wir uns alle bei unserem Schlussmann Max bedanken, der alle Baumberger Chancen souverän entschärfte. Alle Jungs haben einmal mehr bewiesen wieviel Potenzial in ihnen steckt.“ resümierte der Co-Trainer Marcel Welter, der den Cheftrainer Michael Wirtz heute vertrat.

Aufgrund eines Trauerfalls in der Familie konnte der Cheftrainer Michael und unser Mitspieler Yannick leider heute nicht teilnehmen. Wir, die Spieler, Trainer und Eltern wünschen der Familie Wirtz viel Kraft und sind in Gedanken bei Euch.