C1 gewinnt 3:0 bei VFB Solingen C2

[05.03.2022] Das Spiel des Tabellenführers aus Leichlingen am Solinger Bavert war geprägt von sehr hohen Ballbesitzanteilen der Blütenstädter. Solingen stand aber insgesamt kompakt mit elf Spielern um den Sechzehner und verteidigte mit Leidenschaft die Leichligner Angriffe.

Tim konnte sich in den ersten Minuten wiederholt über rechts durchsetzen, aber nur eine Flanke fand Paul, der aus sechs Metern verfehlt. Ein Fernschuss von Paul geht knapp am Winkel vorbei. In der 14. Min kann dann Außenverteidiger Jack den Ball endlich die überfällige Führung erzielen, nachdem er in den Strafraum gezogen war und den Ball aus spitzem Winkel unhaltbar für den Torwart treffen konnte.

Leichlingen blieb optisch überlegen und ließ auch nur einen Schuss zu, den Torhüter Robert ohne Probleme abwehrte. Aber die sonst so gefährliche Offensive blieb diesmal blass. Der Schiedsrichter unterbrach immer wieder das Spiel und irritierte Spieler wie Trainer mit seinen Entscheidungen. So blieb das Spiel eng. Solingen kam nach einem überraschenden Pfiff des Schiedsrichters zu einer großen Chance durch einen Freistoß am Leichlinger Strafraum. Der Schuss konnte jedoch geblockt werden.

Der Leichlinger Einbahnstraßenfußball setzte sich fort, aber immer war ein Bein im Weg oder der Torwart hielt den Schuss. Wieder ist es Außenverteidiger Jack, der mit einem starken Schuss aus 20 Metern in den rechten Winkel auf 2:0 erhöhen kann (65. Min.). Eine Minute später erzielt Kaniwar mit einem schönen Schuss aus 18 Metern das 3:0.

“Das war heute ein schwerer Sieg. Ein destruktiver Gegner, ein Schiedsrichter, dessen Entscheidungen wir auch mit viel Mühe nicht immer nachvollziehen konnten – aber auch nicht unser eigenes Unvermögen, die eigenen Leistungsmöglichkeiten abzurufen, haben am Ende trotzdem zu einem 3:0 gereicht. Mehr gibts nicht zu sagen,” war das Trainerteam um Michael Wirz sichtlich angefressen.