Quettingen C1 wird auch im Rückspiel überrollt – 10:0 für SC Leichlingen C1

[20.03.2022]  Mit viel Spielfreude ging es bei den Leichlingern in Quettingen los und bereits in der 1. Minute hatte Dominik das erste Tor auf dem Fuß, aber sein Hackentrick nach Vorlage von Tim ging knapp vorbei. Doch in der 2. Minute machte er es dann nach einem langem Diagonalball von Said. Das Spiel der Blütenstädter lief immer wieder über die Außen und in der 5. Minute klappt nasch Vorlage von Tim der Doppelpack für Dominik.

Bereits in der 15. Min war das Spiel schließlich entschieden. Diesmal war Dominik als Vorlagengeber aktiv und Torjäger Leon erzielte seinen 20. Treffer im Ligabetrieb. In der 22. Minute schnürt auch er dann seinen Doppelpack, bei dem erneut Tim als Vorbereiter glänzte. Das Spiel bis dahin völlig fair, Leichlingen drückend überlegen, Torwart Max konnte die Sonne genießen. Der sehr erfahrene Schiedsrichter pfiff dann auch ohne Nachspielzeit zur Halbzeit. Völlig unerwartet fiel dann der Quettinger Trainer aus der Rolle, drohte Prügel an und wurde konsequent durch den Schiedsrichter mit einer roten Karte des Platzes verwiesen. Positiv hervorzuheben ist, dass Quettinger Vorstandsmitglieder und ein vor Ort anwesender Sponsor sich direkt für dieses Verhalten entschuldigt haben.

Erst drei Minuten sind gespielt, da ist wieder Tim durch, sein Querpass geht auf  Paul und es steht. Kurz darauf eine Kopie des Angriffs. Diesmal geht der Pass von Tim auf Kilian, dessen Schuß geblockt wird, aber Paul ist wach und macht das 6:0. Dann wieder Said auf Dominik, gut nach innen gezogen, langes Eck und 7:0. Schön, wenn Trainingsinhalte sich im Spiel wiederfinden. Wermutstropfen, Ben muss nach nur 10 Minuten verletzt raus.

Bryan und Kaniwar sind Ballmagneten, aber heute sind es die Außen, die dominieren. Tim auf Rafael und er macht das 8:0. Dann darf Anton mal in den Sturm und nachdem der Torwart Leons Schuss prallen lässt ist Anton nach langer Corona-Pause da und macht in der 65. Min das 9:0. Jetzt wollen es alle zweistellig, aber die Zeit rennt weg. Yannick holt nochmal eine Ecke raus, Paul langer Ball auf Dominik, der sein 4. Tor an diesem Tag mit einem Kopfball ins lange Eck macht. 10:0 und Ende.

“Die Abwehr stand heute sehr gut, Quettingen kam nicht zu einem Torschuss. Das zentrale Mittelfeld hat viele Ballkontakte gehabt, die Gefahr kam aber heute komplett über Außen. Tim und Dominik waren nie zu halten und mit Paul, Leon und Rafael hatten wir gierige Abnehmer. Der Sieg muss jetzt gegen Richrath am Dienstag veredelt werden und dann haben wir 3 Matchbälle für die Meisterschaft.”