20. Spiel in Folge ungeschlagen- C1 mit 7:0 bei GSV Langenfeld

[02.04.2022] Nach der perfekt gemachten Meisterschaft traten die Blütenstädter zum Charaktertest beim GSV an. Ohne das Tormaschinentrio mussten andere in die Bresche springen. Dennoch gelang nach 10 Sekunden der Blitzstart nach einem Diagonalball auf Tom und einem erwarteten Elfmeter nach Foul an Tom, das der Schiedsrichter aber so nicht gesehen hatte. In der 2. Min gelingt aber durch Ben ein Steckpass auf Dominik und der verwandelt sicher ins lange Eck zur frühen 1:0-Führung. Fünf Minuten später jagt Rafael Ball und Gegner, der Ball wird zum Keeper gespielt, Rafael im Sprint hinterher. Der Torwart will wegschlagen und trifft Rafael voll im Gesicht, aber der geht dem Ball hinterher und ist einen Zentimeter eher am Ball als der Keeper 0:2 für Leichlingen.

Danach verliert Leichlingen aber Spannung und Präzision. Das Spiel plätschert dahin. In der 25. Minute wird Said zum dritten Mal gefoult, ohne dass der Schiedsrichter pfeift. Ihm rutscht ein Wort raus und er konnte froh sein, dass der Schiedsrichter nur gelb gibt. Anton ersetzt daraufhin Said. Als alle schon mit dem Halbzeitpfiff rechnen, spielt Anton auf Rafael, der sich in einem harten Zweikampf durchsetzt und dann mit dem rechten Außenrist in den linken Winkel schlenzt. Traumtor – und 0:3 Halbzeitstand

Wie immer wechseln wir durch. Leider muss Max für den verletzten Robert ins Tor, eigentlich sollte Max sich mal im Feld zeigen. Maxime für die zweite Halbzeit: Erhöhung der Passqualität. Keine zwei Minuten sind gespielt, da legt Anton quer auf Ben und der macht das 0:4. Nur wenige Minuten später geht eine Ecke auf Ben, kurz auf Dominik, der geht innen durch und nagelt das Ding aus spitzem Winkel zum 0:5 rein. Leichlingen bleibt dominant, kann aber das Torekonto nicht weiter füllen. In der 54. Min kommt Said zurück auf den Platz. Nach einer Fehlentscheidung zu einem Einwurf rufen einige Spieler, dass ein Langenfelder den Ball ins aus geschossen habe. Dies nimmt der Schiedsrichter zum Anlass und schickt Said mit der roten Karte vom Platz.

Es sind noch 15 Minuten zu spielen und der GSV wittert zumindest die Chance auf eine Ergebnisverbesserung. Zwei Fernschüsse kann Max aber sicher parieren. In der 68. Minute dann Konter GSV, Dennis klärt fair – dennoch gelbe Karte.

Die überraschend lange Nachspielzeit von sechs Minuten nutzen die Blauen trotz Unterzahl. Bryan auf Jack,  der geht in den Strafraum und macht überlegt das 0:6. In der 76. Min darf dann Ben den Schlusspunkt setzen, schöner Querpass von Kilian und Ben ins lange Eck.

Am Ende gab es Pizza von Kaniwar in der Kabine.

“Das Team hat den Charaktertest bestanden, trotz einiger nicht so souveränen Spielphasen war das heute ein nie gefährdeter und auch in der Höhe verdienter Sieg,” konnte das Trainerteam um Michael Wirz zufrieden feststellen.