C2 hält gute Form – 8:2 bei Bergisch Born C2

[23.04.2022] Um auch während der Osterferien den Rhythmus nicht zu verlieren, hatte sich die C2 wieder einmal mit der C2 von Bergisch Born verabredet. Da Stammtorhüter Luke fehlte, gingen die Feldspieler Jan und Darren für je eine Halbzeit ins Tor und machten dort ihre Sache gut. In einem von beiden Seiten engagierten und fairen Spiel setzten sich die Blütenstädter sicher mit 8:2 durch.

Bereits in der 8. Min konnte Aras über links bis zur Grundlinie durchsprinten, sein Pass geht in die Mitte, Adi steht richtig und vollendet zum 1:0. Wenig später wird das Spiel klug über die Innenverteidiger Theo und Ben Luca aufgebaut, wieder kommt der Ball zu Adi, der wiederum sieht, dass Aras starten und passt den Ball in den Lauf: Aras überwindet den TW zum 2:0 (15. Min.). Aras kann dann einen langen Einwurf von Darren aufnehmen, startet über liinks, seine Flanke geh an den langen Pfosten, dort steht Kjell und macht das 3:0 (22. Min.). Born hatte in der ersten Halbzeit auch Chancen, diese wurden aber entweder vergeben oder von Ersatzkeeper Jan sicher entschärft.

Die zweite Hälfte startet Leichlingen furios, vergibt aber mehrere Riesenchancen frei vor dem TW und verpasst auch bei einem Elfmeter, das Ergebnis weiter zu erhöhen. Stattdessen kam Born auf und hatte einige ansprechende Angriffe, von denen sie einen in der 40. Min zum 3:1 Anschlusstreffer nutzen konnten.
Mit Glück und defensivem Geschick konnte Leichlingen die Drangphase aber überstehen und setzte in der 45. Min einen Konter: Aras schickt Gianluca, der umkurvt den Torwart und der alte Abstand ist mit dem 4:1 wieder hergestellt. Jetzt klappt es auch wieder besser mit den Offensivaktionen: In der 50. Min. geht ein Angriff über rechts, Benedikt findet Aras, der trifft zum 5:1.

Während Leichlingen das Tor noch feiern, kann Born vom Anstoß durch kombinieren und schließt wieder auf – 5:2 (50. Min). Danach übernimmt Leichlingen aber endültig die Kontrolle über das Spiel. Benedikt kommt über rechts, diesmal ist Gianluca der Abnehmer und trifft zum 6:2 (52. Min.) Dann spielt Gianluca auf Aras, der kann zum 7:2 einschieben (56. Min.). Den Schlusstreffer setzt Adi, der den Torreigen auch begonnen hatte – Bjarne kommt über links, sieht Adi, spielt den Pass und der Ball zappelt im Netz (62. Min.) zum 8:2.

Trainer Holger Komorek war nach dem Schlusspfiff sehr zufrieden: “Das war wieder ein richtig gutes Spiel vom gesamten Team. Die Defensive ( Jan, Darren, Walid, Cornelius, Ben Luca, Paul Theo, Henry und Erik) hat gegen die schnellen und trickreichen Offensivspielern von Born sehr gut ausgesehen. Die Offensive (Bjarne, Mazin, Gianluca, Adi, Benedikt, Kjell und Aras) harmonierten sehr gut miteinander. Die Tore waren Ausdruck der spielerischen Überlegenheit.”