2:1 Erfolg beim Kreissonderligisten SV Altenberg für C1

[08.05.2022] Mit nur noch zwölf zur Verfügung stehenden Spielern ging es am Muttertag zum starken SV Altenberg. Vor allem ohne fünf offensive Stammkräfte galt es “out of the box” zu denken. Statt offensivem Spiel über die Außen wie üblich, wurde diedie Viererkette zehn Meter tiefer gezogen und das Team spielte mit zwei extrem laufstarken Sechsern.

Das Spiel war dann auch sehr taktisch geprägt. Altenberg hatte mehr Ballbesitz, blieb aber ohne Chancen. Die erste gefährliche Situation hatte Leichlingen nach zwölf Minuten durch Jack mit einem Fernschuss. In der 23. Min wird ein Handspiel von Altenberg im eigenen Strafraum zwar nicht gepfiffen, aber Said bleibt wach und setzt  den Schuss ins langes Eck zum 0:1 für den Gast aus Leichlingen.

In der 31. Minute kann sich Altenberg in einer Eins-gegen-Eins-Situation clever durchsetzen und mit einem abgefälschten Schuss ausgleichen.

Während der zweiten Halbzeit wird es hektisch und aggressiver. Altenberg ist dominant, kann sich aber gegen eine starke Defensive nichts rausspielen. In der 61. Minute wird dann ein Rückpass von Altenberg auf den Torwart gespielt und der nimmt auf – indirekter Freistoss aus zehn Metern für Leichlingen. Obwohl elf Spieler im Tor eine Mauer bilden kann Leon das Ding unter die Latte nageln.

Altenberg drückt, aber Leichlingen wackelt nicht. Dennoch erhält Altenberg in der 72. Min die Chance zum Ausgleich. Der starke Stürmer von Altenberg setzte sich gegen Said und Dennis im Sechzehner durch, die Grätsche von Dennis trifft Ball und Gegner, der Elfer geht in Ordnung. Aber der Druck in der Nachspielzeit ist zu hoch und Altenberg schießt rechts am Tor vorbei. Nach 7 Minuten Nachspielzeit ist Schluss.

“Obwohl uns heute bis auf Leon alle Offensivkräfte fehlten, ließ sich das Team auf einen Taktikwechsel ein. Mit überragender Laufarbeit und permanentem Doppeln haben wir Altenberg keine Räume gelassen. Vorne waren wir brutal effektiv. Das Team will jedes Spiel gewinnen und diese Mentalität war ausschlaggebend,” kann Trainer Michael Wirz zufrieden bilanzieren.