Neue C-Jugend mit 4:2 bei Sportring Solingen

[10.06.2022] Im ersten Freundschaftsspiel in neuer Zusammensetzung zeigte das Team, das den Kern für die künftige C1 bilden soll, eine gute und engagierte Leistung. Auch die Gastgeber waren mit ihrer verjüngten Mannschaft angetreten und sahen sich von Beginn an erheblichem spielerischen und läuferischen Druck seitens der Gäste aus der Blütenstadt ausgesetzt. Mehrere Chancen wurden aber vertan, weil der Ball knapp am Pfosten ins Aus ging oder der aufmerksame Torwart mit Hand oder Fuß an den Ball kam. Solingen kam kaum gefährlich in den Strafraum, wurde vor der gefährlichen Zone schnell abgelaufen, weshalb es lange überhaupt keinen Torschuss auf den Leichlinger Kasten gab. Auf Solinger Seite war es dann aber die fünfte Großchance, die zum Erfolg durch Spielführer Erik führt. Ausgehend von einer Balleroberung im Mittelfeld durch Michel ging der Ball über Samuel zu Kjell, der mit großer Dynamik zur Grundlinie durchgehen und den Ball in den Fünfer geben konnte. Erik hielt den Fuß hin und Leichlingen führte verdient mit 1:0.

Durch einige Wechsel auf beiden Seiten musste sich dann das Spiel etwas neu sortieren, wobei Leichlingen aber klar die Oberhand behielt. Michel holte sich einen Scorerpunkt, als der Innenverteidiger mit Wucht am Strafraum auftauchte und auf Bjarne gab, der zum 2:0 abschließen konnte (28.). Mit diesem Zwischenergebnis ging es in die Pause.

Das Bild der zweiten Halbzeit war ähnlich zur ersten. Leichlingen dominierte die Partie, ohne aber die Chancen entschlossen zu nutzen. Stattdessen gelang Sportring ein Konter in der 43. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer. Aber im Gegenzug war Leichlingen sehr wach. Der Ball wurde wieder auf rechts zu Kjell gespielt, der erneut mit langen Schritten zur Grundlinie durchging, Pass in die Mitte auf Elison, der in seinem ersten C-Jugend-Spiel sofort zum 3:1 (45. Min.) vollenden konnte. Zwei Minuten später wurde der Deckel drauf gemacht. Luke konnte einen Kopfball gut ins Lange Eck platzieren, der Solinger Torhüter kann ihn noch mit letzter Not rausholen, der Ball geht auf Aras, der mit dem Kopf ins Eck abstauben konnte. Auch wenn Solingen aus stark abseitsverdächtiger Position noch das 2:4 erzielen kann, ist das Spiel gelaufen. Leichlingen verpasst noch einige beste Chancen, aber auch Solingen scheitert noch einmal am Leichlinger Torhüter Leon.

„Ohne echtes gemeinsames Training haben die Jungs heute schon gezeigt, dass sie in der Lage sind, gemeinsam einen schönen Fußball zu spielen. Wir hätten gerne das eine und andere Tore mehr schießen können. Dass noch nicht alles klappen kann, ist aber völlig klar. Auch die neuen Spieler, die noch nie auf dem großen Feld im Elfer-Team gespielt haben, überzeugten mit Einsatz, Übersicht und spielerischem Potential,“ zeigte sich Trainer Reinhold Rünker optimistisch für die Zukunft.