B2 mit 12:1 Kantersieg gegen SG Wald 3

[30.10.2022] Im ersten Heimspiel der neuen Saison traf die neu formierte B2 auf Solingen Wald 3. Von Beginn an setzten die Blütenstädter den Gegner unter Druck und erarbeiteten sich Chance um Chance, allein das teilweise leere Tor wurde nicht getroffen. In der 13. Minute war es dann so weit. Luis W. passte auf Rafael der seinen Gegner umspielte und zum 1:0 einschoss. In den nächsten 8 Minute wurden weitere hochkarätige Chance erarbeitet, es dauerte aber bis zur 21. Minute, bis Rafael Toni in Szene setzen konnte, der flach auf 2:0 erhöhte. In der 28. Min erhielten die Leichlinger vom guten Solinger Schiedsrichter einen Handelfmeter zugesprochen. Der sonst so sichere Schütze, Aras, setze den Ball knapp neben dem linken Pfosten.

Wieder war es Rafael, der in der 31. Minute nach Pass von Aras sein zweites Tor schoss und auf 3:0 erhöhen konnte.  Immer wieder durch den starken Kapitän Luis W. angetrieben, erhöhte Ben auf 4:0 in der 30. Min., nur zwei Minuten später, war es Aras, der auf Vorlage von Darren sein erstes Tor zum 5:0 bejubeln durfte. Kurz vor der Pause konnte dann Ben einen Schuss von Michel zum Halbzeitstand zum 6:0 abstauben.

In der Halbzeit wurde kräftig getauscht und alle Auswechselspieler kamen zum Einsatz. Dies tat dem Spielverlauf keinen Abbruch. Es ging sofort wieder in Richtung Solinger Tor. Es dauerte jedoch noch bis zur 48. Min bis Rafael auf Vorlage von Adi und Gianluca in 50. Min. nach Pass von Niklas das Ergebnis auf 8:0 stellten.

Immer noch gedanklich im Torjubel kam es zur kollektiven Nachtruhe des Mittelfeldes und der Abwehr. Dies nutzen die Solinger zum Ehrentreffer. In der 53. Minuten war denn Arda an der Reihe. Er erhöhte mit Unterstützung von Toni auf 9:1. Jetzt kam die Zeit von Adi der in der 57./67./76. Minute einen lupenreinen Hattrick hinlegte. Darren, Arda und Yannick hatten ihn dabei tatkräftig unterstützt.

Für Robert war es mal wieder ein langweiliges Spiel; wenn es gefordert wurde, war er aber zur Stelle und bewahrte den Gastgeber vor Gegentoren.

Der Gegner war sichtlich überfordert, was aber die Leistung der Blütenstädter nicht schmälern soll. Alle haben sich maximal eingebracht und gegenseitig unterstützt und motiviert. Der Betreuer von Wald, der sich freundlicherweise als Schiedsrichter zur Verfügung gestellt hat, hat fehlerfrei geleitet und seine Truppe für die Moral aber vor allem für die Fairness ein großes Lob verdient, so Trainer Charlie Müller, der heute für den verhinderten Chefcoach Michael Wirz an der Seitenlinie stand.