B2 auf dem Vormarsch – 6:2 beim SV Solingen 3

[06.11.2022] Beim noch einzig ungeschlagenen Team wollten die Blütenstädter am letzten 12:1 Erfolg anknüpfen und sich im Meisterschaftsrennen zurückmelden. Gegenüber dem letzten Spiel mussten kurzfristig lediglich Robert und Luis S. die Torwart bzw Innenverteidigerposition tauschen.

Die Leichlinger spielten eine starke erste Halbzeit. Die Abwehr ließ keine einzige Chance zu und Luis, Anton und Kilian, später noch der eingewechselte Tom kurbelten das Spiel immer wieder an und ließen den Ball prima laufen. In der 6. Min konnte sich Rafael stark durchtanken und zum 0:1 ins lange Eck verwandeln. Nur vier Minuten später erneut Raffa,  aber der Pfosten verhindert sein zweites Tor, das in der 21. Min dann aber Kapitän Luis zum 0:2 erzielt. Ein Mal warm geschossen, legt er nach Traumvorlage von Aras noch das 0:3 nach. Gianluca kommt in der 30. Minute rein und braucht keine zwei Minuten, um nach Antons Pass das 0:4 zu machen. In der 37. Min dann ein Vorgeschmack auf Halbzeit zwei. Ein Solingen mit einem bösen Foul, gelbe Karte und Freistoß für eichlingen. Den Schlusspunkt setzt Rafael mit dem 0:5 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit hat sich die Heimmannschaft viel vorgenommen, es wird deutlich aggressiver auf dem Feld, aber auch durch die Heimtrainer und das Publikum. Leichlingen hat durchgewechselt und passt sich mit der klaren Führung dem Niveau des Gegners an. Dennoch macht Arda in der 60. Minute auf Zuckerpass von Ben das 0:6..

Nach 62. Minuten darf dann Solingen jubeln, nach einem Absprachefehler hinten passiert das 1:6. In der 65. Min gibt es gelb für Robert, den starken Solinger Freistoß wehrt Luis im Tor grandios ab. Aber in der 72. Min knallt dann ein 20m Schuss mit der Pike in den Winkel, das 2:6. Luis ist chancenlos.

Am Ende wird es leider hässlich; der Gegner ist gefrustet und vom Publikum angestachelt begeht noch zwei böse Fouls. Es gibt ein Mal gelb, das andere Mal mit viel Wohlwollen des Schiedsrichters nur Zeitstrafe statt rot. Der Freistoß geht knapp drüber.

” Wir hatten eine wirklich starke erste Halbzeit mit vielen guten Spielzügen und souverän in allen Mannschaftsteilen. In der zweiten Halbzeit haben die Jungs das Ergebnis etwas verwaltet und leider nicht mehr selber Fußball gespielt. Aber wenn man 6:2 gewinnt und noch viel Luft nach oben hatte, dann war es ein schöner Erfolg,” ist das Trainerteam Michael Wirz und Charlie Müller sehr zufrieden.